Aktuelles  zum Kunstprojekt "Kreativität macht stark!"

Termine 
Informationen 
Ausstellungen 
Veranstaltungen 

Die Gewinner der Aktion "Mach`etwas Besonderes!" sind  ermittelt !

Alle Gewinner werden persönlich informiert und können sich ihre "Krea-Tüten" an den folgenden Terminen in der Kinderschatzkiste in der Poststrasse 14 in Stade abholen:

Donnerstag 15.4.:  17 - 19 Uhr
Freitag 16.4.:           17 - 19 Uhr
Samstag 17.4.:       11 - 13 Uhr

Wir vom Kinderschutzbund sind sehr beeindruckt von euren tollen Ideen, von eurer Kreativität und euren vielen Einsendungen. Ein dickes Lob an euch!!!

Vielen Dank an euch, eure Eltern und die Lehrer und Kita-Betreuer  für eure zahlreichen Rückmeldungen die uns ermutigen, die Aktion fortzusetzen. Auch weiterhin stellen wir alle Bilder in die Galerie auf dieser Webseite die ihr uns einsendet.

Etwas zum Nachdenken...

Diese Zeilen repräsentieren keine ausdrückliche Meinung des Kinderschutzbundes, sondern sie sollen lediglich zum Nachdenken anregen. Insbesondere ist auch die Belastung vieler Eltern wertzuschätzen, welche seit über einem Jahr einer großen Belastung ausgesetzt sind. Die Quelle dieses Textes ist angeblich ein Schreiben des französischen Bildungsministeriums an alle Eltern im März letzten Jahres

 

Liebe Eltern mit schulpflichtigen Kindern 

 

Möglicherweise neigen Sie dazu, einen minutengenauen Zeitplan für Ihre Kinder zu erstellen. Sie haben große Hoffnungen auf stundenlanges Lernen, einschließlich Online-Aktivitäten, wissenschaftlichen Experimenten und Buchberichten. Sie beschränken die Technologie, bis alles erledigt ist! Aber hier ist die Sache ... 

 

Unsere Kinder haben genauso viel Angst wie wir jetzt. Unsere Kinder können nicht nur alles hören, was um sie herum vor sich geht, sondern sie spüren auch unsere ständige Spannung und Angst. Sie haben so etwas noch nie erlebt. Obwohl die Idee, 4 Wochen lang nicht zur Schule zu gehen, großartig klingt, stellen sie sich wahrscheinlich eine lustige Zeit wie Sommerferien vor, nicht die Realität, zu Hause gefangen zu sein und ihre nicht zu sehen Freunde. 

 

In den nächsten Wochen werden die Verhaltensprobleme Ihrer Kinder zunehmen. Ob es Angst, Wut oder Protest ist, dass sie die Dinge nicht normal machen können - es wird passieren. Sie werden in den kommenden Wochen weitere Anfälle, Wutanfälle und oppositionelle Verhaltensweisen sehen. Dies ist normal und wird unter diesen Umständen erwartet. 

 

Was Kinder jetzt brauchen, ist sich wohl und geliebt zu fühlen. Fühlen, dass alles gut wird. Und das könnte bedeuten, dass Sie Ihren Zeitplan auseinander reißen und Ihre Kinder ein bisschen mehr lieben müssen. Kekse backen und Bilder malen. Spielen Sie Brettspiele und schauen Sie sich Filme an. Machen Sie gemeinsam ein wissenschaftliches Experiment oder finden Sie virtuelle Ausflüge in den Zoo. Starten Sie ein Buch und lesen Sie gemeinsam als Familie. Kuscheln Sie sich unter warme Decken und tun Sie nichts. 

 

Machen Sie sich keine Sorgen, dass sie in der Schule rückwärts gehen. Jedes Kind ist in diesem Boot und alles wird gut. Wenn wir wieder im Unterricht sind, werden wir alle den Kurs korrigieren und sie dort treffen, wo sie sind. Lehrer sind Fachexperten! Wähle keine Kämpfe mit deinen Kindern, weil sie nicht rechnen wollen. Schreien Sie Ihre Kinder nicht an, dem Programm nicht zu folgen. Setzen Sie keine 2 Stunden Lernzeit ein, wenn sie sich dagegen wehren. 

 

Wenn ich Ihnen eines überlassen kann, dann ist es das Folgende: Am Ende wird die psychische Gesundheit unserer Kinder wichtiger sein als ihre akademischen Fähigkeiten. Und was sie in dieser Zeit fühlten, wird ihnen noch lange erhalten bleiben, nachdem die Erinnerung an das, was sie in diesen vier Wochen getan haben, längst verschwunden ist. Denken Sie jeden Tag daran. 

 

Bleibt sicher. 

Frohe Ostern !!!

Wünschen wir vom Kinderschutzbund Stade allen jungen und junggebliebenen Künstlern mit diesem Bild von Angelina aus Deinste !!

Wenn ihr auch Lust darauf habt einige Osterbilder zu malen, dann schickt sie uns gerne und klickt unten auf "Mitmachen!"

Gute Nachrichten!

Die Gewinn-Aktion endet zwar am 1. April, jedoch könnt Ihr weiter malen und Eure Bilder einschicken. Wir werden auch weiterhin alle eingesendeten Bilder auf dieser Webseite ausstellen!!

Wenn ihr also Lust aufs Malen habt, dann klickt unten auf "Mitmachen!" und  schickt uns gerne eure Bilder.


27. März 2021 

Aktueller Artikel im Wochenblatt  - Aktion: Mach`etwas Besonderes

Ein großes Ganzes geschaffen! 

Eine tolle Idee der "Schultüten-Kinder" der Kita Stade Hahle.


20. März 2021 

Aktueller Artikel im Wochenblatt  - Aktion: Mach`etwas Besonderes

Corona - wer weiß was? Kinder entwickeln Spiel 


13. März 2021 

Aktueller Artikel im Wochenblatt 

Aktion: Mach`etwas Besonderes

Fast jedes dritte Kind zeigt Auffälligkeiten

Laut Copsy-(Corona und Psyche)-Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) zeigt ein Jahr nach Beginn der Pandemie fast jedes dritte Kind psychische Auffälligkeiten. Danach fühlen sich inzwischen vier von fünf Kindern durch die Pandemie belastet. Im Vergleich zu den Ergebnissen der ersten Copsy-Studie haben Ängste und Sorgen der Kinder weiter zugenommen. Die Kinder zeigten auch häufiger Symptome wie depressive Verstimmungen oder Kopfschmerzen.
Während sich der Trend zu ungesunder Ernährung verstärke, nehme die Zahl der Kinder, die keinen Sport mehr treiben, dramatisch zu: Verglichen mit Vor-Pandemie-Zeiten übten inzwischen zehnmal mehr Kinder gar keinen Sport mehr aus. Körperliche Aktivität sei aber wichtig für das seelische Wohlbefinden.
Generell berichten Kinder im Rahmen der Studie über mehr Streit in der Familie und vermehrte schulische Probleme. Zwar zeige sich, dass Familien mit stabilen, warmherzigen Strukturen besser mit den Folgen der Pandemie zurechtkämen. Doch auch sie gelangten zusehends an ihre Grenzen. Insgesamt, bilanziert Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer, Leiterin der COPSY-Studie und Forschungsdirektorin der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik des UKE, müssten die seelischen Bedürfnisse und Belastungen der Familien während der Pandemie stärker berücksichtigt werden. (weitere Informationen: www.uke.de/copsy)


24. Februar 2021 

Aktueller Artikel im Wochenblatt

Aktion: Mach`etwas Besonderes


Mach`etwas Besonderes

Große Malaktion des Wochenblatt zusammen mit dem Kinderschutzbund Stade



HALLOWEEN 

LÄSST GRÜßEN !!!



Die 2. Klassen der Grundschule Burggraben in Stade haben losgelegt !


Erste Bilder findet Ihr schon in der virtuellen Galerie zu finden! 

8. Oktober 2020 

Tüten...Tüten...Tüten...!! 
Die Kinder der 2. Klassen der Grundschule Burggraben in Stade freuen sich auf "Bunte und Kreative Herbstferien".

Zuhause wollen sie mit den Farben, Pinseln und vielem mehr ihre eigenen Kunstwerke gestalten. 

Die ersten Ergebnisse sind schon in der virtuellen Galerie zu finden! 

7. Oktober 2020 

 Grundschule Hammah
Die 4. Klasse arbeitet abstrakt! 

20 spannende Werke entstehen - die Titel, welche die Kinder ihren Bildern geben, gehen unter die Haut!!


Schaut selbst in der Virtuellen Galerie....

6. Juli - Startschuss!! 

42 Kinder der Grundschule Hammah freuen sich auf ihre ersten "Krea-tüten" mit Mal-Material !


Klassenlehrerin Steffi Heitmann Kahn übernahm heute die ersten "Krea-Tüten". Jedes Kind erhält eine "Krea-Tüte", reich gefüllt mit Farben, Pinseln, Paletten, Malkarton und mehr! 
Los gehts! Schon in den nächsten Tagen werden die Kinder zuhause ihre Ateliers einrichten und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Wir freuen uns, schon bald die ersten Bilder in der virtuellen Galerie auf dieser Seite zu zeigen.  


Spannender Artikel auf FOCUS ONLINE

Interview mit Prof. Dr. Hüther über die natürliche Entdeckerfreude und Kreativität der Kinder

Krise als Chance 

Für mehr Kreativität zuhause!

Kunst in der Krise vom Schulunterricht streichen?
Keine Kunst AGs während der Krise?
Der Kinderschutzbund Stade hilft!

Kreativität macht stark! - Das Projekt geht digital
Wir geben den Kindern Anregungen und Aufgaben mit denen sie sich zuhause künstlerisch ausprobieren. Ihre geschaffenen Werke veröffentlichen wir in der "Virtuellen Galerie" auf dieser Website.

Soroptimisten spenden für "Kreativität macht stark!"

"Der Soroptimist Club Stade fördert die Chancengleichheit für Kinder.  Aus diesem Grunde ist  uns dieses Projekt ganz wichtig, da hierbei die Kinder aus allen sozialen und kulturellen Schichten  intergriert  werden und das  gegenseitige Wertschätzen verstärkt lernen."

Im Namen der Kinder sagen wir den Soroptimisten ganz herzlichen Dank!!!

Kreativität macht stark! 

- geht digital

Der Kinderschutzbund Stade informiert

Das Projekt geht digital!   -  Start der Webseite im Juni 2020

Kreativität macht stark!
Kunstausstellung  2020

Rathaus Stade, 11. - 30. Januar 2020

Kreativität macht stark!
Kunstausstellung  2019

Rathaus Stade,  11. - 24. Januar 2019